www.der-gmbh-geschaeftsfuehrer.de

Allgemein

Startseite Die Einberufung der Gesellschafterversammlung Das Wettbewerbsverbot Die Entlastung des Geschäftsführers Die Beiträge zur Sozialversicherung Business Judgement Rule

www.der-gmbh-geschaeftsfuehrer.de

GmbH-Rechtsprechung

Einstweilige Verfügung gegen abberufenen Geschäftsführer
Während des Streits um die Wirksamkeit eines in 2013 gefassten Beschlusses zur Abberufung der Geschäftsführerin einer GmbH, begehrte eine der Gesellschafterinnen den Erlass einer einstweiligen Verfügung, mit der der Abberufenen das Auftreten als Geschäftsführerin einstweilen bis zur Rechtskraft einer Entscheidung über die Beschlussfassung, hilfsweise bis zur Herbeiführung einer erneuten Beschlussfassung, untersagt wird. In erster Instanz wurde der Antrag zurückgewiesen. Die Berufung vor dem OLG Jena (Urteil vom 08.01.2014, Az. 2 U 627/13) hatte Erfolg.
Das OLG gab dem Eilantrag der Gesellschafterin statt, da ...
Lesen Sie weiter

Monatsfrist für Anfechtung von Gesellschafterbeschlüssen
Die Gesellschafter einer GmbH können die Gesellschafterbeschlüsse nur durch Klage bei Gericht anfechten. Für eine solche Klage ist eine Frist von einem Monat zu beachten, es sei denn der Gesellschaftsvertrag trifft hierzu abweichende Regelungen. Die Monatsfrist gilt dann als gewahrt, wenn der anfechtende Gesellschafter – anwaltlich vertreten – die Anfechtungsklage spätestens am letzten Tag der Frist bei Gericht einreicht und seitens des Anfechtenden keine Verzögerung der Zustellung der Klage an die Gesellschaft verursacht wird. Eine solche Verzögerung wurde vom OLG Celle (Urteil v. 04.09.2013, Az. 9 U 123/12) im vorliegenden Fall, , bejaht, da ...
Lesen Sie weiter

Mehr GmbH-Rechtsprechung finden Sie unter Urteile

GMBH-PRAXIS

Beiträge zu Themen wie die Einberufung der Gesellschafterversammlung, das Wettbewerbsverbot, die Entlastung des Geschäftsführers und die Beiträge zur Sozialversicherung